Home | ars laborandi | entwicklung | open source | service | produkte | support | lizenzen | download | ars shop | kundenlogin | kontakt | impressum
Home > support > allgemeine faq


produktübergreifende faq

selbstständige datenbankinstallation

durch einen serverwechsel / rechnerausfall / anwendungsfehler ist es notwendig geworden, die datenbank neu aufzuspielen. können wir bzw. unser administrator das in eigener regie durchführen? und was ist zu beachten?

selbstverständlich kann jeder damit vertraute datenbankadministrator die datenbank neu aufsetzen und den datenstand der letzten sicherung neu einspielen. geeignet hierzu sind die microsoftprodukte sql server 2000 (alle editionen), msde 2000, sql server 2005 (alle editionen, auch express). beachten sie bei den 2000er produkten, dass die aktuellen service packs eine änderung gegenüber den im handbuch angegebenen spezifikationen notwendig machen. benutzen sie in jedem fall die kommandozeilenargumente sapwd, instancename, disablenetworkprotocols=0 und securitymode=sql. alternativ können sie diese angaben auch in einer .ini datei festlegen und diese beim aufruf von setup einbinden.

arbeitsgeschwindigkeit im virtual private network

wir benutzen eines ihrer produkte mit dem zusatzmodul für den betrieb in virtuellen privaten netzwerken. ihre software läuft ungewöhnlich langsam. läßt sich die geschwindigkeit der datenverarbeitung mit ihre produkten erhöhen?

ausser im bereich der high end netzverbindungen werden auch bei gewerblichen kunden überwiegend adsl-anschlüsse verwendet.. das vorangehende "a" steht für asymmetrisch. gemeint sind die ungleichen bandbreiten für up- und downstreams.

die bei endanwendern überwiegend benötigte leistung ist im herunterladen von daten von (internet-)servern auf desktop-rechner zu sehen (empfängerleistung).  adsl-leitungen bieten daher ein vielfaches (je nach verwendeter norm beispielsweise das zehnfache) der geschwindigkeit im downstream im vergleich der geschwindigkeit, die diese leitungen im upstream (senderleistung) bieten.
wenn sie in einem vpn einen ars laborandi applikationsserver konnektieren stellt dieser die geforderten daten bereit, muss dabei jedoch um sie dem anfordernden rechner bereitzustellen über den leitungsbedingten "flaschenhals"  gehen. sie können also die geschwindigkeit ihres vpns erhöhen, indem sie bei ihrem telekommunikationsdienstleister eine leitung mit höherer upstream-rate buchen. diese sind für gewöhnlich auch mit höheren downstream-raten verbunden und bewegen sich mit den anderen adsl-raten im gleichen kostenrahmen. echte symmetrische dsl-anschlüsse hingegen bewegen sich preislich in einem ganz anderen rahmen.

Revision: 2011/01/01 - 18:11 - © ars laborandi


Seitenanfang zurück Druckansicht Suche Sitemap Tip LOGIN