Home | ars laborandi | entwicklung | open source | service | produkte | support | lizenzen | download | ars shop | kundenlogin | kontakt | impressum
Home > support > hardware


aktuelles


kryptische fehlermeldungen u. probleme mit dem realtek hd audio device

in den letzten tagen traten gehäuft probleme auf von uns ausgelieferten rechner-software-kombinationen mit dem betriebssystem microsoft windows xp professional sp 2 auf, die zu einem defekt des onboard verbauten realtek high definition audio device chips sowie zu einschränkungen in der gebrauchsfähgkeit verschiedener softwarekomponenten führten.

unsere recherchen ergaben, dass es sich dabei um ein mehrstufiges problem handelt, dass ausgelöst wurde durch das einspielen der microsoft betriebssystem patches 925902 (MS07-017) und 928843 (MS07-008). diese (notwendigen aber) fehlerhaften sicherheitsupdates verursachen beim neustart die fehlermeldung "die system-dll "user32.dll" wurde im speicher verschoben". gleichzeitig wird die korrekte ausführung vom realtek hd audio control panel verhindert und die ausführung des elster-softwarepakets verhindert. möglicherweise sind auch andere programme betroffen, die die datei hhctrl.ocx verwenden.


lösung


um dieses fehlverhalten auf unseren edv-anlagen zu beseitigen, empfiehlt es sich den microsoft patch 935488 zu installieren, sowie die neue version des realtek high definition audio control panel zu installieren. hingegen empfehlen wir ausdrücklich nicht die fehlerauslösenden patches zu deinstallieren, da sie empfindliche sicherheitslücken schliessen.

grundsätzliches

der fall zeigt einmal mehr, dass es prinzipiell nicht empfehlenswert ist, grundsätzlich und sofort alle betriebssystem-patches automatisch installieren zu lassen. denn in diesem fall kann ein auftretendes problem nicht zügig und eindeutig vorangegangenen modifikationen zugeordnet werden, was die fehlersuche unnötig erschwert und verlangsamt.

daher weisen wir an dieser stelle nochmals darauf hin, dass sie die automatische updatefunktion des betriebssytems nur nutzen sollten, wenn kein system administrator mit dieser aufgabe betraut ist. in diesem fall schätzen wir das risiko einen fehlerhaften patch einzuspielen geringer ein, als das risiko einen relevanten patch überhaupt nicht oder verspätet einzuspielen.


Revision: 2011/01/01 - 18:11 - © ars laborandi


Seitenanfang zurück Druckansicht Suche Sitemap Tip LOGIN